Treffer 1 - 10 von insgesamt 24 (0,02 Sekunden)
    20. Juli 1944 bei Historica Antiquariat Bert Wawrzinek
  1. Kriegsverbrecher Heusinger.       Renate Sandvoß auf dem Dresdner Altmarkt    „Osterspaziergang“ mit PEGIDA    Jan Erbenfeld        Kriegsverbrecher Heusinger.

    7,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    9,00 EUR mit Versand

    Kriegsverbrecher Heusinger. Renate Sandvoß auf dem Dresdner Altmarkt „Osterspaziergang“ mit PEGIDA Jan Erbenfeld Kriegsverbrecher H ...

    Krüger, Joachim und Joachim Schulz: 45 Jahre im Sold des deutschen Imperialismus. Berlin (ost), Verlag des Ministeriums für nationale Verteidigung 196 ...
    Bestell-Nr.: 42060, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Kriegsverbrecher Heusinger.       Renate Sandvoß auf dem Dresdner Altmarkt    „Osterspaziergang“ mit PEGIDA    Jan Erbenfeld        Dresden – Das Lukasevangelium berichtet, daß am Ostermontag, dem dritten Tag nach der Kreuzigung Christi, zwei seiner Jünger auf dem Heimweg nach Emmaus einem Fremden begegnen, den sie als Jesus Christus erkennen. Nach Jerusalem zurückgekehrt, verbreiten sie die Kunde seiner Auferstehung, woran noch heute regionale Bräuche erinnern.    In Dresden gibt es an diesem Montag einen „Spaziergang“ der islamkritischen PEGIDA-Bewegung. Die richtige Osterstimmung will nicht aufkommen, wohl aber pöbelt Lutz Bachmann gegen den Essener Bischof Overbeck, der zu einem „Aufstand für Frieden“ gerufen und gefordert hatte, „Nostalgie und falsche Sehnsucht nach einer geschlossenen Heimat mit Grenzen“ zu überwinden, was bei den Pegidianern erwartungsgemäß helle Empörung auslöst.     Als Gastrednerin ist Renate Sandvoß angekündigt. Die freie Journalistin ermuntert ihre „Gesinnungsfamilie“, nicht gleichgültig zu werden und sich den Mund verbieten zu lassen. Auch das Osterfest stehe „im Schatten islamischer Exzesse“, wovon die zahlreichen christlichen Terroropfer der letzten Tage zeugten. Doch von der Erschütterung und Trauer nach dem Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ im Januar 2015 sei nur noch „ein Rinnsal des Bedauerns“ übriggeblieben. Während die Regierenden Erdogan kritisierten, gingen sie „mit gleichen Methoden“ gegen unliebsame Meinungen vor. Allein der Name des Maasschen „Netzwerkdurchsetzungsgesetzes“, wodurch Haßkommentare und Fakenews eingedämmt werden sollen, sei „pervers“. Als Beispiel nennt Sandvoß den Fall des libanesischen Fernsehjournalisten Imad Karim, dessen Konto von Facebook kürzlich gelöscht worden war, was Beobachter als Reaktion auf Karims Islamkritik und die Kontrollbestrebungen sozialer Medien durch die Bunderegierung bewerten. Nach öffentlichen Protesten sei das Konto jedoch am Ostermontag wieder freigeschalten worden, woran man sehen könne, daß „Widerstand“ etwas bringe. Ostern bedeute schließlich Hoffnung, da Jesus auferstanden sei, meint Sandvoß abschließend; grad so, wie es die beiden Jünger im Lukasevangelium einst verkündeten.     Kriegsverbrecher Heusinger.

    7,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    9,00 EUR mit Versand

    Kriegsverbrecher Heusinger. Renate Sandvoß auf dem Dresdner Altmarkt „Osterspaziergang“ mit PEGIDA Jan Erbenfeld Dresden – Das Luka ...

    Krüger, Joachim und Joachim Schulz: 45 Jahre im Sold des deutschen Imperialismus. Berlin (ost), Verlag des Ministeriums für nationale Verteidigung 196 ...
    Bestell-Nr.: 42042, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. "Falsch und zu spät". Der 20. Juli 1944.

    9,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    11,00 EUR mit Versand

    "Falsch und zu spät". Der 20. Juli 1944.

    John, Otto: München / Berlin, Herbig 1984. 8°. OPbd. m. OU (gebunden mit Schutzumschlag). ...
    Bestell-Nr.: 41248, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Zwischen Eid und Gewissen. Roland von Hößlin, ein deutscher Offizier.

    11,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    13,00 EUR mit Versand

    Zwischen Eid und Gewissen. Roland von Hößlin, ein deutscher Offizier.

    Kageneck, August Graf von: Berlin / Frankfurt am Main 1991. 8°. OPbd. m. OU (gebunden mit Schutzumschlag). ...
    Bestell-Nr.: 39217, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  5. Widerstand - Mosaik einer deutschen Peinlichkeit.

    14,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    16,00 EUR mit Versand

    Widerstand - Mosaik einer deutschen Peinlichkeit.

    Maier-Dorn, Emil: Großaitingen, J. Reiss Verlag 1985. 2. Aufl. 8°. OKart. ...
    Bestell-Nr.: 37874, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  6. Carl Goerdeler und die deutsche Widerstandsbewegung.

    9,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    11,00 EUR mit Versand

    Carl Goerdeler und die deutsche Widerstandsbewegung.

    Ritter, Gerhard: Mit einem Brief Goerdelers in Faksimile und vier Abbildungen. Stuttgart, Deutsche Verlagsanstalt 1954. 8°. Goldgepr. OLwd. (gebunden) ...
    Bestell-Nr.: 35190, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  7. Beter, Täter, Zeuge - Nikolaus Groß.

    5,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    7,00 EUR mit Versand

    Beter, Täter, Zeuge - Nikolaus Groß.

    Kock, Erich: Paderborn, Bonifatius 2001. 8°. OKart. ...
    Bestell-Nr.: 35202, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  8. Staatsstreich.

    7,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    9,00 EUR mit Versand

    Staatsstreich.

    Fest, Joachim: Der lange Weg zum 20. Juli. Berlin, Wolf Jobst Siedler Verlag 1994. 8°. OLwd. (gebunden). ...
    Bestell-Nr.: 26271, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  9. Die deutsche Opposition gegen Hitler. Eine Würdigung. (Bücher des Wissens 198).

    5,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    7,00 EUR mit Versand

    Die deutsche Opposition gegen Hitler. Eine Würdigung. (Bücher des Wissens 198).

    Rothfels, Hans: Frankfurt am Main / Hamburg, Fischer Bücherei 1958. 8°. OKart. ...
    Bestell-Nr.: 21205, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  10. Gegen eine neue Dolchstoßlüge. Ein Erlebnisbericht zum 20. Juli 1944.

    9,00 EUR (2,00 EUR Versand)

    11,00 EUR mit Versand

    Gegen eine neue Dolchstoßlüge. Ein Erlebnisbericht zum 20. Juli 1944.

    Müller, Wolfgang: Hannover, Verlag Das Andere Deutschland 1947. ...
    Bestell-Nr.: 21162, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

1 2 3
Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2018